lassen

lassen
lạs·sen1; lässt, ließ, hat jemanden / etwas gelassen, hat jemanden / etwas + Infinitiv + lassen; [Vt] 1 jemanden / sich / ein Tier + Infinitiv + lassen jemandem erlauben oder ermöglichen, etwas zu tun ≈ zulassen, dulden ↔ verbieten: die Katze im Bett schlafen lassen; Er lässt seinen Bruder nie ungestört arbeiten; Er hat seinen Hund im Freien laufen lassen; Die Eltern ließen die Kinder nicht ins Kino gehen; Ich habe mich zu einer Fahrt mit der Achterbahn überreden lassen; Ich lasse mich von dir nicht herumkommandieren!
|| NB: kein Passiv!
2 jemanden irgendwohin lassen jemandem erlauben, irgendwohin zu gehen ≈ zulassen, dulden ↔ verbieten: die Kinder nicht mit schmutzigen Schuhen ins Haus lassen; Die Besucher werden erst eine Stunde vor Beginn des Spiels ins Stadion gelassen
3 etwas + Infinitiv + lassen; etwas irgendwohin (+ Infinitiv +) lassen bewirken, dass etwas irgendwohin gelangt: ein Glas fallen lassen; einen Drachen steigen lassen; Wasser in die Wanne (laufen) lassen; die Luft aus einem Reifen lassen
4 jemanden / etwas irgendwo lassen jemanden / etwas nicht von einer Stelle wegbringen, entfernen ↔ wegräumen: Lass die Koffer einfach im Flur; Lass bitte noch etwas Kaffee in der Kanne!
5 jemandem etwas lassen jemandem erlauben, etwas, was man ihm gegeben hat, noch eine bestimmte Zeit zu behalten ≈ überlassen ↔ zurückverlangen: Ich lasse dir mein Fahrrad noch bis morgen Abend, dann musst du es mir aber zurückgeben
|| NB: kein Passiv!
6 etwas (sein) lassen gespr; mit etwas aufhören oder etwas, das man tun wollte, doch nicht tun: Mensch, lass das (sein), du weißt, dass es mich ärgert!; Komm, lass deine Arbeit sein - wir gehen ins Kino
7 lass / lasst uns + Infinitiv! verwendet, um eine Gruppe von Personen (zu der der Sprecher gehört) freundlich aufzufordern, etwas zu tun ≈ wollen wir + Infinitiv!: Es ist schon spät - lasst uns doch nach Hause gehen!; Lasst uns morgen eine Radtour machen!
|| NB: kein Passiv!
8 einen (fahren, streichen) lassen gespr! Luft aus dem Darm entweichen lassen ≈ furzen
|| NB: kein Passiv!;
[Vr] 9 etwas lässt sich irgendwie + Infinitiv etwas gibt jemandem die Möglichkeit, die genannte Handlung auf die genannte Weise auszuführen: Das neue Computerprogramm lässt sich leicht lernen; Das Fenster klemmt - es lässt sich nur schwer öffnen; Diese Szene lässt sich sehr schlecht beschreiben
|| NB: Diese Konstruktion wird oft einer Passivkonstruktion mit können vorgezogen: Das Fenster kann nur schwer geöffnet werden → Das Fenster lässt sich schwer öffnen
10 es lässt sich + Adv + Infinitiv man hat die Möglichkeit, die genannte Handlung auszuführen: Es lässt sich schwer sagen, was er jetzt vorhat; Bei dir lässt sichs (gut) leben
|| ID meist Das muss man ihm lassen! gespr; das muss man bei ihm anerkennen (obwohl man sonst viel an ihm schlecht findet)
|| NB: Die Perfektform heißt hat ... gelassen, wenn kein Infinitiv folgt, also: Er hat sie ins Kino gelassen; Die Perfektform ist hat ... lassen, wenn ein Infinitiv folgt, also: Er hat sie ins Kino gehen lassen
————————
lạs·sen2; lässt, ließ, hat (jemanden / ein Tier) + etwas + Infinitiv + lassen; [Vt] 1 jemanden / ein Tier etwas+ Infinitiv + lassen jemanden beauftragen oder zwingen, etwas zu tun ≈ veranlassen: Ich lasse meinen Sohn immer den Rasen mähen; Er ließ seinen Hund den Stock zurückbringen; Unser Lehrer ließ uns die Hausaufgabe noch einmal machen; Die Mutter hat ihren Sohn einkaufen lassen
|| NB: kein Passiv!
2 etwas + Infinitiv + lassen veranlassen, dass etwas getan wird: Ich habe das Kleid reinigen lassen; Sie hat die Polizei holen lassen
|| NB: kein Passiv!
3 jemanden / sich / etwas + Infinitiv + lassen; jemandem / sich (Dat) etwas + Infinitiv + lassen jemandem den Auftrag geben, meist gegen Bezahlung etwas zu tun: seinen Sohn bei einem Chirurgen operieren lassen; sich bei / von einem Arzt behandeln lassen; sich beim Friseur die Haare schneiden lassen; Der Geschäftsmann ließ sich einen Anzug schneidern; Er ließ sich von seinen Kindern den Wagen waschen
|| NB: kein Passiv!

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

См. также в других словарях:

  • Lassen — bezeichnet: eine Katastralgemeinde von Reichenau Lassen County Lassen Peak Lassen ist der Nachname folgender Personen: Arthur Lassen (1939–2000), deutscher Motivationstrainer und Autor Berta Katharina Lassen (1880–1956), deutsche Malerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Lassen — (German verb to let ) may mean:* Lassen Peak, a volcano in Lassen Volcanic National Park * Lassen County, California, near the national park * USS Lassen (DDG 82), a US destroyer * Anders Lassen, Danish recipient of the British Victoria Cross *… …   Wikipedia

  • lassen — lassen: Das gemeingerm. starke Verb mhd. lāz̧en, ahd. lāz̧z̧an, got. lētan, engl. to let, schwed. låta geht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf die Wurzel *lē‹i› d »matt, schlaff werden, nachlassen, lassen« zurück, vgl. z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • lassen — V. (Grundstufe) weggehen, ohne etw. mitzunehmen, etw. zurücklassen Beispiele: Sie hat etwas Suppe für morgen übrig gelassen. Ich habe das Heft zu Hause gelassen. lassen V. (Aufbaustufe) bewirken, dass jmd. eine Aufgabe für jmdn. erledigt Synonyme …   Extremes Deutsch

  • lassen — lassen, lässt, ließ, hat gelassen 1. Ich habe mein Gepäck am Bahnhof gelassen. 2. Am Samstag lasse ich mir die Haare schneiden. 3. Ich lasse meine Kinder abends nur eine Stunde fernsehen. 4. Kann ich mein Auto hier stehen lassen? 5. Wo habe ich… …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • lassen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. lāzen, ahd. lāz(z)an, as. lātan Stammwort. Aus g. * lǣt a Vst. (ursprünglich reduplizierend), auch in gt. letan, anord. láta, ae. lettan, afr. lēta. Mit gleicher Lautform keine genaue Entsprechung. Vgl. l. lassus unter… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • lassen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • veranlassen • dazu bringen • zulassen • vermieten Bsp.: • Lass ihn (doch) mal auf dem Fahrrad fahren! • …   Deutsch Wörterbuch

  • Lassen [1] — Lassen (Lazzen, germ. Ant.), so v.w. Hörige, s.u. Deutschland (Ant.) A) a) bb); vgl. Laßgut …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lassen [2] — Lassen, Christian, geb. 22. Octbr. 1800 zu Bergen in Norwegen, zog nach dem Tode seines Vaters mit seiner Mutter 1821 nach Altona, studirte seit 1822 in Heidelberg u. Bonn Philologie, lebte dann zwei Jahre in London u. Paris; kehrte hierauf nach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lassen — Lassen, 1) Christian, Begründer der ind. Altertumswissenschaft, geb. 22. Okt. 1800 zu Bergen in Norwegen, gest. 9. Mai 1876 in Bonn, studierte in Christiania, dann in Heidelberg und Bonn, wo er, durch A. W. v. Schlegel den indischen Studien… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lassen — Lassen, Laten, im Sachsenspiegel unfreie Bauern …   Kleines Konversations-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»